Español            Français             English
Startseite   Touren   Produkte   Fotogalerie   Kontakt
 
 

CHIAPAS

TONALÁ

 Drucken sie diese Seite

 
 

Abschnitte dessen Tonalá
ARCHÄOLOGIE
FESTE UND TRADITIONEN
ÖKO-TOURISMUS UND FREILUFTAKTIVITÄTEN

Der Name „Tonalá“ leitet sich von „Tonal“ (Wärme) und „Lan“ (Idee der Fülle) ab und bedeutet „Warmer Ort“.

Sie wurde am Ort eines bedeutenden prähispanischen Zeremoniezentrums errichtet und war Schauplatz der einzigen Schlacht, die in Chiapas geführt wurde, um die Unabhängigkeit zu erreichen.

Diese farbenfrohe Stadt mit vielen Beispielen der lokalen Küstenarchitektur liegt 173 km von Tuxtla Gutiérrez entfernt. Sie fällt zum Pazifischen Ozean hin ab und ist eine der ältesten Städte der chiapanekischen Küste. Die Stadt hat ca. 75.000 Einwohner.

Tonalá vereinigt die verschiedensten Sehenswürdigkeiten, die von kleinen Städten, archäologischen Fundstätten der Olmeken-Kultur bis hin zu wunderschönen Stränden wie Boca del Cielo, Puerto Arista und Paredón reichen und die Gegend zu einem Urlaubsgebiet machen, das seinesgleichen sucht. Während der letzten Jahrzehnte war die Region durch ihre wirtschaftlichen Aktivitäten, Handel, Viehwirtschaft und Industrie, Gegenstand intensiver Entwicklung. In diesem Zusammenhang spielt besonders die Stadt Arriaga eine Rolle, wo es Möglichkeiten zum Sportfischen gibt und man auf der „Isla de los Pájaros“ (Vogelinsel) und dem Urlaubszentrum „Santa Brígida“, 32 km von Arriaga entfernt, außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten bestaunen kann.

ÖKO-TOURISMUS UND FREILUFTAKTIVITÄTEN:
Biosphärenschutzgebiet „La Sepultura“: Das Schutzgebiet befindet sich zwischen den Gemeinden Arriaga, Cintalapa, Jiquipilas, Tonalá, Villacorzo und Villaflores. In diesem Naturschutzgebiet kann man wandern, die unendlichen Varianten der heimischen Flora und Fauna bewundern, in kontrollierten Bereichen campen oder thematischen Wanderwegen folgen.

Puerto Arista: Puerto Arista befindet sich 22 km von der Stadt entfernt und lässt sich über die Küstenlandstraße erreichen, die von Tonalá nach Puerto Arista führt. Dieses Urlaubszentrum zeichnet sich durch seinen langen Strand mit feinstem grauen Sand aus. Hier kann man Schwimmen, die verschiedensten Strandsportarten betreiben, Motorrad fahren oder zu Pferde am Strand entlang reiten. Es gibt einfache, aber auch 3-Sterne-Hotels, Bungalows und Strandrestaurants.

Boca del Cielo: Boca del Cielo liegt 37 km von der Stadt entfernt und lässt sich über die Küstenlandstraße erreichen, die von Tonalá nach Puerto Arista führt. Boca del Cielo ist eine wunderschöne Flussmündung, deren kleine Sandinsel im Mündungsgebiet die hohen Wellen von den ruhigen Wassern trennt. Es gibt Strandrestaurants und Bungalows.

Paredón: Paredón liegt 12 km von Tonalá entfernt und lässt sich über die Landstraße, die von Tonalá nach Paredón führt, erreichen. Paredón ist einer der interessantesten Orte der Gegend, da er zum einen ein Fischerdorf und zum anderen Umschlagplatz für Meeresprodukte, insbesondere von Fluss-Schrimps, ist.

ARCHÄOLOGIE:
ARCHÄOLOGISCHE FUNDSTÄTTE IGLESIA VIEJA:
Die Ruinenstadt Iglesia Vieja befindet sich auf einer Hügelgruppe, 4 km nördlich der Stadt Tonalá. Das Gelände von Iglesia Vieja umfasst ca. 80 Hektar. Die Ruinenstadt wurde unter Berücksichtigung der natürlichen Landschaftsformen auf einem Hügel errichtet. Dort befinden sich mindestens 80 Bauten. Die Siedlung ist in fünf architektonische Gruppen geteilt, die sich aus großen und mittleren Ebenen, Tempeln und Sockeln aus Megalith-Blöcken zusammensetzen. Ebenso findet man Plätze, Zugangsstraßen und annähernd 30 Skulpturen.

Empfehlungen: Laut Verfügung des Nationalen Instituts für Anthropologie und Geschichte (INAH) ist ein Zutritt zur Fundstätte nicht möglich.

FESTE UND TRADITIONEN:

  • Januar: das Neue Jahr wird mit Messen, Umzügen und Feuerwerk gefeiert.
  • Karwoche (März oder April): In ganz Chiapas gibt es Prozessionen und besondere Messen. In einigen Dörfern werden „Judas“-Figuren aus Papiermaché, die oft Karikaturen von bekannten historischen oder aktuellen Persönlichkeiten darstellen, verbrannt.
  • 16. September: An diesem Tag wird die Unabhängigkeit Mexikos mit dem traditionellen „Grito“ - dem Ruf der Unabhängigkeit - gefeiert.
  • 24. September bis 8. Oktober: Die Festlichkeiten zu Ehren des Schutzpatrons San Francisco werden mit besonderen Messen und landwirtschaftlichen, kulturellen und sportlichen Veranstaltungen begangen.
  • und 2. November: An Allerheiligen und Allerseelen, dem mexikanischen „Totentag“ werden verschiedenste Gaben zu den Gräbern der Verstorbenen gebracht, um deren Seelen, die nach dem Volksglauben an diesen Tagen die Erde besuchen, willkommen zu heißen. Wichtiger Teil der Gaben sind spezielle Gerichte und die Hausaltäre oder Gräber, wo die Familie den 2. November im Gebet verbringen, werden mit Blumen geschmückt.
  • 12. Dezember: An diesem Tag wird die Schutzheilige Mexikos, die Jungfrau von Guadalupe, mit Messen, Pilgerreisen und musikalischen Darbietungen



Preise, Reservierungen, Verfügbarkeit und Buchungen erfragen Sie bitte unter: visit@luxuriousmexico.com

 

 

       
 

UNTERKUNFT
BESTIMMUNGSÖRTER

 
Amatenango del Valle Chiapa de Corzo
Comitan de Dominguez Palenque
San Cristobal de las Casas San Juan Chamula
Selva Lacandona Tapachula
Tenejapa Tonala
Tuxtla Gutierrez Zinacantan
 

TOUREN
FOTOS

Ç Chiapas, Tonala, Boca del Cielo - Photo by Secretaria de Turismo de Chiapas
  Chiapas, Tonalá, Boca del Cielo
Ç Chiapas, Tonala, Church of San Francisco of Asis - Photo by Sectur.jpg
  Chiapas, Tonalá, Church of San Francisco of Asis
  Chiapas, Tonala, Puerto Arista, Beach Palapa - Photo by SECTUR.jpg
  Chiapas, Tonalá, Puerto Arista, Beach Palapa
Ç Chiapas, Tonala, Puerto Arista - Photo by Sectur
  Chiapas, Tonalá, Puerto Arista
Ç Chiapas, Tonala, Boca del Cielo, Beach - Photo by Sectur
  Chiapas, Tonalá, Boca del Cielo, Beach
Ç Chiapas, Tonala, Puerto Arista, Beach - Photo by SECTUR
  Chiapas, Tonalá, Puerto Arista, Beach
Ç Chiapas, Tonala, Beach - Photo by EMD Ignacio Guevara
  Chiapas, Tonalá, Beach

web analytics